Artikelformat

F wie Footer

Hinterlasse eine Antwort

Der Footer, also der letzte Teil des Newsletters, ist wie der untere Teil eines Baumstamms, wie die Wurzel der E-Mail. Ohne ihn, kann ein Newsletter noch so schön oder interessant sein, jedoch ist ein Newsletter ohne Footer weder vollständig noch rechtskonform.

Der Fußzeile wird in den meisten Fällen zu wenig Beachtung geschenkt. Warum? Die Assoziation rechtlicher Elemente wie Impressum und Abmeldelink und die unterste Position im Newsletter lassen dem Footer weniger Beachtung zukommen.

Dieser Blogpost klärt sie über alle Footer-Must und Nice-to-Haves auf. Struktur und die Potenziale des Teils von Newslettern, der bisher weitestgehend unbeachtet ist, werden beleuchtet. Am Ende zeigen wir Ihnen gelungende Footer-Designs als Inspiration für die Gestaltung Ihrer eigenen Newsletter.

Footer Must-Haves

Impressum

Zuerst: Das Telemediengesetzt besteht auf ein “leicht erkennbares, unmittelbar erreichbares und ständig verfügbares” Impressum. Da Newsletter im Allgemeinen im rechtlichen Sinne als geschäftlich zu betrachten sind, hat der Sender Name und Anschrift der inhaltlich verantwortlichen Person anzugeben. Jeder Newsletter muss demnach über ein leicht erkennbares Impressum verfügen. Dabei sollte es sich wenigstens um einen Link zum Impressum handeln, denn zwei Klicks gelten online trotzdem noch als “unmittelbar erreichbar”. Im besten Fall binden Sie Ihr Impressum aber direkt in Ihren Newsletter ein.

“Leicht erkennbar” bedeutet in diesem Fall eine nicht zu kleine Schriftgröße und ausreichender Kontrast. Es sollte sich bei dem Impressum auch nicht um ein Bild handeln, sondern sollte als Text eingebunden sein. Warum? Bilder werden oft von E-Mail-Programmen nicht geladen.

Datenschutzlink

Der Datenschutzlink darf in keinem Footer fehlen. Er klärt den Empfänger darüber auf, welche persönlichen Daten in welchem Umfang und zu welchem Zweck verwertet werden. Zudem informiert die Datenschutzerklärung über Rechte des Abonnenten. Dabei kann es sich beispielsweise um Auskunftsrechte oder Widerrufsrechte handeln.

Abmeldelink

Ein weiteres Pflichtelement jedes Newsletters ist der Abmeldelink. Stellen Sie also eine einfache und hindernisfreie Abmeldung sicher, bei der keine Namen-, oder Passwort-Abfragen oder sogar CAPTCHA-Abfragen dem Abmelder die den Weg erschweren. Weitere Informationen zu der Newsletter Abmeldung finden Sie in einem unserer Blogposts
Auf eine Abmeldebestätigung per E-Mail sollten sollten Sie verzichten, da diese irreführend und sogar rechtswidrig sein kann.

Footer Nice-to-Haves

Nicht zwingend notwendig, aber Elemente, die einen Newsletter aufwerten:

Über uns

Bieten Sie Ihren Abonnenten die Möglichkeit, sich über einen Klick genauer über Ihr Unternehmen zu informieren.

Preference Center 

Gibt Ihren Abonnenten die Möglichkeit, selbst darüber zu entscheiden, welche Daten sie preisgeben und welche Informationen sie in welcher Regelmäßigkeit zur Verfügung stellen.

Permission

Um Vertrauen zu schaffen dient die Permission als Erinnerung, warum der jeweilige Abonnent diesen Newsletter erhält. Dabei kann auch die bestimmte E-Mail-Adresse des Newsletters genannt werden.

Informationen zum Bestellstatus

Falls Sie einen Online-Shop haben oder es sich um Transaktionsemails handelt, macht ein Link zu dem Bestellstatus für Ihre Kunden Sinn.

Social Sharing Buttons 

Integrieren Sie Social Sharing Buttons in Ihre Newsletter, um Ihren Abonnenten eine einfache Möglichkeit zu geben, Ihre Beiträge zu teilen. Somit werden nicht nur Ihre Abonnenten, sondern auch deren Social Communities von Ihnen informiert.

Adressbuch-Bitte

Im Footer können Sie Ihre Kunden außerdem dazu animieren, Ihre E-Mail-Adresse zum Adressbuch hinzuzufügen um so immer den sicheren Weg am Spam-Filter vorbei ins Postfach Ihrer Kunden zu gelangen. Somit optimieren Sie gleichzeitig Ihre Zustellbarkeitsrate.

Häufige Links, Zahlungsinformationen o.Ä.

Auch häufige Fragen, wie beispielsweise gängige Zahlungsmittel können in Ihrem Footer beantwortet werden. 
Häufige Links oder nützliche Services können Sie durch einen Link ebenfalls direkt im Footer integrieren um Ihren Kunden unnötige Suchen oder Klicks zu ersparen.

3 Footer Beispiele im Fokus

Niche Beauty

Niche Beauty Footer Beispiel

Ein tolles Footer Beispiel sowohl vom Design als auch inhaltlich ist der Footer des Niche Beauty Newsletters. Übersichtlich sind hier alle wichtigen Must-Have Elemente integriert. Darüber hinaus sind auf stilvolle Art und Weise Servicelinks wie “Wishlist”, “Beauty Deals”, “Gratisproben”, “Beauty Miles” und “Free Shipping”.

Geile Weine

Geile Weine Footer Beispiel

Inhaltlich ist der Geile Weine Newsletter ein tolles Beispiel, da der Abonnent im Footer daran erinnert wird, warum er diesen Newsletter abonniert hat und was die Vorteile des Newsletters sind. Der charmante Text, “…wir plaudern aus dem Nähkästchen und laden Dich ein, gemeinsam mit uns auf Entdeckungsreise zu gehen und besondere Momente zu erleben.”, ist mit Sicherheit ein Grund, warum potenzielle Abmelder nun doch in der Liste bleiben.

Aus Designsicht könnte der Footer sicherlich noch übersichtlicher gestaltet werden.

myTaxi

myTaxi Footer Beispiel

Der Newsletter von myTaxi spricht uns aufgrund seines cleanen und sehr übersichtlichen Designs an. Auch Social Sharing Buttons sind toll integriert, und der Abmeldelink ist leicht erkennbar. Bis auf den nicht vorhandenen Datenschutzlink ein tolles Beispiel für einen ansprechenden Footer.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.