Artikelformat

In 6 Schritten zu Ihrer Instagram Strategie

Hinterlasse eine Antwort

Gehören Sie zu den vielzähligen Unternehmen, die auf Instagram aktiv sind? Verfolgen Sie dabei eine Strategie oder posten Sie hin und wieder etwas, je nachdem, was Ihnen vor die Linse kommt?
Hier erfahren Sie, warum sich eine kontinuierliche Betreuung Ihres Instagram Business Accounts lohnt und wie Sie die richtige Strategie finden, um Ihre Ziele zu erreichen.

Noch nicht überzeugt? Zuerst ein paar Fakten.

Instagram hat weltweit mittlerweile täglich 500 Mio. aktive Nutzer (Futurebiz). In Deutschland Nutzen die App monatlich über 15. Mio Nutzer (Stand 2017) — Tendenz steigend. Über den stark ansteigenden Gebrauch von Instagram Stories mit 400 Mio. Nutzern haben wir bereits in einem unserer letzten Blogposts berichtet. User unter 25 Jahren verbringen täglich durchschnittlich 32 Minuten auf Instagram. Die Verweildauer der über 25-Jährigen liegt bei 24 Minuten (Futurebiz). Zahlen, die beweisen, dass sich eine Präsenz aus Unternehmenssicht lohnt. Im Folgenden legen wir für Sie die Grundbausteine für die richtige Instagram Strategie.

  1. Ziele

Was wollen Sie mit Instagram erreichen? Markenbekanntheit? Aufbau einer Community oder doch neue Mitarbeiter rekrutieren? 
Absichten auf Instagram können vielseitig sein. 93 % aller deutschen Unternehmen geben an, über Social Media Markenbekanntheit aufbauen zu wollen. 
Definieren Sie zunächst Ihre Ziele, um Ihre Social-Media-Maßnahmen an diesen auszurichten.

2. Umfeldanalyse

Oft heißt es, dass es nicht zielführend sei, sich mit Anderen zu vergleichen. Allerdings lernen wir am besten von der Konkurrenz. Sei es aus den Fehlern Anderer, oder aus deren Erfolgen. Das Rad muss nicht neu erfunden werden.

Schauen Sie sich daher Ihren Markt an und analysieren Sie Ihre Wettbewerber.

  • Wie positioniert sich Ihr Wettbewerb?
  • Welche Hashtags werden verwendet?
  • Wie regelmäßig wird gepostet?
  • Wem wird gefolgt?
  • Wie sieht die Bilderwelt aus?
  • Wie ist das Engagement?
  • Wie werden Stories gestaltet?
  • Wie sind Highlights strukturriert?
  • Wie ist die Qualität des Contents?
  • Wie wird mit der Community interagiert?
  • Wie werden neue Follower generiert?

An dieser Stelle kann unheimlich tief analysiert werden. Um nicht den Überblick zu verlieren, notieren Sie sich Stärken und Schwächen jedes Profils.

3. Maßnahmen

Leiten Sie aus Ihrer Analyse sinnvolle Maßnahmen für Ihren Business Account ab. Gestalten Sie Ihre Bilderwelt eher kalt oder warm, nutzen Sie Quotes oder zeigen Sie nur Menschen? Orientieren Sie sich bei der Festlegung der Maßnahmen an Ihren Zielen. Generell gilt, ein einfaches Posten von Bildern ist ungenügend. Um eine langfristige Community aufzubauen und um menschlich zu wirken, müssen Sie mit Ihren Followern interagieren. Zudem scheint regelmäßige Aktivität auf Instagram (mindestens ein Post pro Tag) eine wichtige Rolle zu spielen, um Reichweite aufzubauen.

Tipp: Nutzen Sie Geolocations, Hashtags und Tags um mehr Reichweite zu generieren.

4. Hashtags

Wer behauptet, die Nutzung von Hashtags wäre sinnlos oder gar schädigend, liegt falsch und hat offensichtlich nicht den Sinn hinter Hashtags verstanden. 
Es liegt auf der Hand, dass ein Profil mit einer Reichweite von mehreren Millionen Followern nicht mehr auf die Nutzung von Hashtags angewiesen sein könnte. Andernfalls ist die Einbindung von Hashtags weiterhin sinnvoll.

Zwar kategorisiert der Instagram Algorithmus die Massennutzung von Hashtags und Spamhashtags wie “#followforfollow” als Spam, jedoch ist die Nutzung von wenigen, passenden Hashtags von Bedeutung für eine höhere Reichweite. Außerdem wird Ihr Profil durch die Wahl von beschreibenden Hashtags Ihrem Thema zugeordnet und kann so eher im Explore Usern mit passenden Interessen vorgeschlagen werden. 
Analysieren Sie Ihre Hashtags. Verwenden Sie eine Kombination aus häufig benutzten und gering verwendeten Hashtags. Damit klassifizieren Sie sich einerseits und erreichen andererseits durch gering genutzte Hashtags mehr Impressions.

5. Instagram Advertisements

Da Instagram Nutzer es gewohnt sind, im Feed die Bilder ihrer Freunde oder die von favorisierten Bloggern zu sehen, werden Werbeanzeigen an dieser Stelle mit einer höheren Aufmerksamkeit wahrgenommen, als klassische Werbebanner. 
Durch Werbeanzeigen steigern Sie Ihre Reichweite und erreichen potenzielle neue Kunden, wenn Sie diese zielgerichtet aussteuern.

6. Instagram Stories

Jede dritte Story wird von einem Unternehmen erstellt (Futurebiz). Wie Sie die passende Strategie für Ihr Business finden, erklären wir Ihnen hier.

Zuletzt sollten Sie regelmäßig Ihre Aktivitäten analysieren und Ihr Instagram Verhalten davon ausgehend weiter optimieren. Dies ist Dank der nützlichen Instagram Insights in Business Accounts problemlos möglich. Sie werden schnell lernen, wann der beste Zeitpunkt für Ihre Zielgruppe ist, welcher Content am besten performt und vieles mehr. 
Ein häufiger Fehler ist, dass ein Profil keinen Fokus hat. Zeigen Sie eindeutig, wofür Sie stehen und halten Sie daran fest. So sichern Sie sich eine feste Position in Ihrer Nische.

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.